Wirbelsäulenverkrümmung Skoliose

Die Skoliose ist eine Verbiegung der Wirbelsäule, tritt oft schon im Wachstumsalter auf und kann bis zum Abschluss des Wachstums fortschreiten. Die Ursachen hierfür sind in 90% der Fälle ungeklärt. 85 % der Skoliosen sind ideopathisch, das heißt, der Auslöser ist nicht bekannt. Die weiteren 10 bis 15 % haben angeborene Missbildungen einzelner Wirbel oder ganzer Teile der Wirbelsäule zur Folge. Hierbei bestehen Verkürzungen des Beines oder auch Verkleinerungen einer Beckenhälfte. Bestimmte Formen von Skoliose treten zum Beispiel bei Muskelspasmen oder Paralyse (vollständige Lähmung der Skelettmuskeln) auf.

Jetzt Termin vereinbaren