Einsteifung der Schulter

Frauen im mittleren Lebensalter aber auch Männer verspüren ohne erklärliche Ursache Schulterschmerzen und es kommt zu einer zunehmenden Einsteifung der Schulter. Vor allem bei Frauen ist am Anfang die Innenrotation eingeschränkt (Patientinnen bemerken dies häufig als erstes bei dem nicht mehr schließen können des BHs).

Durch zunehmende Schmerzen wird der Arm immer weiter geschont und es kommt zu einer deutlichen Einschränkung der Beweglichkeit des Armes, nicht nur aktiv sondern auch passiv. Eine Ursache dieser Erkrankung ist immer noch nicht bekannt, somit ist auch keine Vorbeugung möglich. Ein Zusammenhang der bisher bekannt ist besteht nur mit Diabetes mellitus.

Bei der Frozen shoulder ist es sehr wichtig, dass sie frühzeitig richtig erkannt wird um eine entsprechende Therapie einzuleiten, die meistens in spezieller krankengymnastischer Technik besteht. In einigen seltenen Fällen, in denen intensive Krankengymnastik nicht zu einer Verbesserung der Beweglichkeit führt, kann auch mit einer schonenden arthroskopischen Lösung (Arthrolyse) eine deutliche Verbesserung und Verkürzung der Erkrankungszeit erzielt werden.

Jetzt Termin vereinbaren